Negativer Antigen-Test im Rahmen von Covid-19-Massentests
APA/Franz Neumayr
APA/Franz Neumayr
Gesundheit

Gratistests in allen Bundesländern

Wer auf die gemeinsame Feier mit Angehörigen zu Weihnachten nicht verzichten will, für den gibt es in allen Bundesländern die Möglichkeit, sich testen zu lassen. Die Teststraßen sind spätestens ab Montag geöffnet – teilweise mit, teilweise ohne Anmeldung.

Alle Menschen, die in Wien leben oder arbeiten, können zum Austria Center kommen und sich gratis testen lassen. Den Termin dafür gibt es entweder online oder telefonisch über das Gesundheitstelefon 1450. Eine Terminvereinbarung ist notwendig, weil man vor und zu den Feiertagen mit einem erhöhten Andrang rechnet. Viele Apotheken und Labore bieten kostenpflichtig Testmöglichkeiten an – mehr dazu in wien.ORF.at.

Das Land Vorarlberg bietet am 23. und 24. Dezember kostenlose Antigen-Tests für Menschen ohne Symptome an, die Angehörige aus einer Risikogruppe besuchen wollen. Ab 26. Dezember wird in Dornbirn dauerhaft eine kostenlose Antigen-Teststraße eingerichtet – mehr dazu in vorarlberg.ORF.at.

Schon über 13.000 Anmeldungen in Tirol

Am Sonntag starten in Tirol die dauerhaften und kostenlosen Antigen-Tests. Knapp 24 Stunden nach Beginn der Anmeldung hatten sich 13.200 Personen registriert. Die Tests werden an 17 Standorten in ganz Tirol durchgeführt – mehr dazu in tirol.ORF.at.

Oberösterreich hat wie angekündigt am Freitag die Standorte für kostenlose Antigen-Schnelltests rund um Weihnachten veröffentlicht. Von Montag bis voraussichtlich 6. Jänner wird es an fünf Standorten verteilt über das Bundesland für Personen ohne Symptome diese Möglichkeit geben – mehr dazu in ooe.ORF.at.

Acht Testlokale in Salzburg

Das Land Salzburg wird vor und an den Weihnachtsfeiertagen kostenlose Antigen-Schnelltests anbieten. Dafür sind ab Montag insgesamt acht Testlokale geöffnet. Alle Salzburger können sich dort gratis und ohne Anmeldung testen lassen. Diese Möglichkeit soll es vorerst bis einschließlich 26. Dezember geben – mehr dazu in salzburg.ORF.at.

In der Steiermark gibt es von Montag bis Mittwoch die Möglichkeit, sich gratis testen zu lassen. Die Schnelltests werden in Bruck an der Mur, Liezen, Gleisdorf, Judenburg und Graz durchgeführt, wie die Landeskommunikation am Donnerstag mitteilte; mit dem Bundesheer werden Organisation, Logistik und Betreuung der Teststraßen abgewickelt – mehr dazu in steiermark.ORF.at.

Sieben Standorte im Burgenland

Von Montag bis Mittwoch gibt es im Burgenland erneut die Möglichkeit, sich einem Gratis-Antigen-Schnelltest zu unterziehen. An sieben Standorten wird getestet. Eine telefonische Anmeldung ist notwendig – mehr dazu in burgenland.ORF.at.

In Niederösterreich wird es am Montag und Dienstag an fünf Standorten die Möglichkeit geben, sich auf das Coronavirus testen zu lassen. In St. Pölten, Korneuburg, Wiener Neustadt, Amstetten und Zwettl gibt es an den Tagen kostenlose Antigen-Tests – mehr dazu in noe.ORF.at.

Nachgeholte Massentests in Kärnten

Auch Klagenfurt und Villach bieten wieder Gratistests an. Gestartet wird damit am Montag – mehr dazu in kaernten.ORF.at. In insgesamt acht Oberkärntner Gemeinden werden am Samstag die CoV-Massentests nachgeholt. Diese hatten am vergangenen Wochenende wegen starken Schneefalls nicht stattfinden können. Die Einwohner von Heiligenblut, Großkirchheim, Mörtschach, Winklern, Rangersdorf und Stall im Mölltal sowie von Lesachtal und Kötschach-Mauthen können sich an fünf Stationen testen lassen, teilte der Landespressedienst mit.