vorarlberg.ORF.at
Chronik 28.1. 19.32 Uhr

Altlandeshauptmann Martin Purtscher verstorben

Vorarlbergs Altlandeshauptmann Martin Purtscher ist tot. Der dritte Landeschef Vorarlbergs nach dem Zweiten Weltkrieg starb am Freitag im Alter von 94 Jahren. Als Regierungschef lenkte Purtscher die Geschicke des Landes zwischen 1987 und 1997. Der ÖVP-Politiker war Verfechter und Mitverhandler des EU-Beitritts Österreichs.

Dr. Martin Purtscher
vorarlberg.ORF.at
Schule & Uni 28.1. 19.28 Uhr

Stella Privathochschule für Musik feierte Gründungsfest

Bereits im Herbst begann der Studienbetrieb der Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik, die nach einem mehrjährigen Entwicklungsprozess aus dem Vorarlberger Landeskonservatorium (VLK) hervorgegangen ist. Am Freitag wurde im Rahmen eines Festakts offiziell die Gründung der neuen Hochschule gefeiert.

  Vorarlberger Landeskonservatorium
vorarlberg.ORF.at
Politik 28.1. 19.28 Uhr

Unterflur-Stadtstraße möglich, aber teuer

Für Streit in der Bregenzer Stadtpolitik sorgt seit Tagen eine von Land und Stadt beauftragte Machbarkeitsstudie zum künftigen Verlauf der Stadtstraße über oder unter der Erde. Zuletzt hatte Bürgermeister Ritsch eine Stadtvertretungssitzung abgesagt, weil dieses noch nicht vorliege. Jetzt wurde diese Studie aber den „VN“ zugespielt.

Präsentation Bregenz Mitte
vorarlberg.ORF.at
Skispringen 28.1. 19.07 Uhr

Pinkelnigs Podestserie riss in Hinterzarten

Die Podestserie von Eva Pinkelnig im Frauen-Skisprung-Weltcup ist am Samstag in Hinterzarten gerissen. Die Vorarlbergerin landete beim souveränen Erfolg der Deutschen Katharina Althaus an der 13. Stelle und erreichte damit erstmals nach zuletzt acht Stockerlplätzen in Folge keine Top-drei-Platzierung.

LJUBNO,SLOVENIA,01.JAN.23 – NORDIC SKIING, SKI JUMPING – FIS World Cup, Silvester Tournament, ladies, normal hill. Image shows Eva Pinkelnig (AUT). Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek
wien.ORF.at
Politik 28.1. 19.01 Uhr

Chorherrs ernüchternde Bilanz

Der am Montag freigesprochene Ex-Grüne Politiker Christoph Chorherr lobt im „Wien heute“-Interview die Arbeit der Justiz und übt Kritik an Vorverurteilungen durch die Medien. Sein Ruf sei „ramponiert“ worden und nur teilweise wieder hergestellt. Der Prozess habe ihn außerdem 130.000 Euro gekostet.

Christoph Chorherr im Wien heute Studio
tirol.ORF.at
Chronik 28.1. 18.16 Uhr

Fernseherbrand macht Haus unbewohnbar

Eine 67-jährige Frau ist am Freitag nach einem Brand ihres Wohnhauses in Längenfeld mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Grund dürfte ein technischer Defekt bei einem Fernseher gewesen sein, so die Polizei. Das Haus ist unbewohnbar.

Brandort Längenfeld
noe.ORF.at - NÖ Lifestyle
Wahl 23 28.1. 18.13 Uhr

Niederösterreich wählt neuen Landtag

Am Sonntag wählt Niederösterreich einen neuen Landtag. Acht Listen treten an, fünf davon landesweit. Knapp 1,3 Millionen Menschen sind stimmberechtigt. Die ersten Wahllokale öffnen um 6.00 Uhr.

Landhaus in St. Pölten
steiermark.ORF.at
Politik 28.1. 17.40 Uhr

Gemeinden verzeichnen mehr Steuereinnahmen

Nach den Einbrüchen der Steuereinnahmen im von der Pandemie geprägten Jahr 2020 sind diese Einnahmen in den steirischen Gemeinden nun wieder stark gestiegen. Allerdings gibt es starke regionale Unterschiede.

Schild Gemeindeamt
salzburg.ORF.at
Chronik 28.1. 17.20 Uhr

Snowboarder von Lawine mitgerissen

Bei einem Lawinenabgang im Skigebiet Aineck (Lungau) ist am Samstag ein 45-jähriger Snowboarder aus Wien verletzt worden. Der Wintersportler wurde von der Lawine mitgerissen und prallte gegen eine Baumgruppe. Dadurch wurde laut Polizei ein weiteres Abrutschen im Gelände verhindert.

burgenland.ORF.at
Verkehr 28.1. 17.11 Uhr

Homeoffice und Spritpreise bremsen Verkehr

Im Jahr 2022 hat es in Österreich erstmals seit Beginn der Pandemie keinen Lockdown gegeben. Das schlägt sich auch auf den Verkehr nieder, der im Vergleich zu den Vorjahren zwar wieder zugenommen hat, aber immer noch unter dem Niveau von 2019 liegt.

Elektronische Anzeigetafel mit Tempo 100